NEWS

ART

MUSIC

CV

LINKS


LUIGI ARCHETTI (*1955)
Visual artist and musician.
He lives and works in Zurich (CH).
Luigi Archetti's artistic work revolves around the interface between art and music, which he aims to make tangible in a variety of ways.
In his installation-based stagings he uses drawing, painting, video and sound to create tense and highly aesthetic spaces and complex reference systems.
The vocabulary of the music manifests itself not only in ideas and the way works are realized, but also in the direct use of objects and concepts from this genre.
Luigi Archetti stages the space as an image carrier in which various impulses – visual and tonal – encounter one another.

DOWNLOAD
Luigi Archetti 2014 (Art Works)
PDF Size: 8.8 MB
04.26.2014

CONTACT
info(@)luigiarchetti.com


More information (ART)

ALLYOU
SIK
Re-Title
Wikipedia

More information (MUSIC)
ARCHETTI-WIGET
Label: Die Schachtel, Milano
Label: Rune Grammofon, Oslo
Label: Unit-Records, Switzerland




HANGING ROCK&ROLL
Sound-Installation 2014


BOBBY MC GEE IN H
Sound-Installation 2013

MUSIK RUNDUM
Sound-Performance 2011

ARCHETTI-WIGET
IT'S ALL TOO MUCH
Sound-Performance 2010

OSZILLATOR II
Video-Clip 2000


OSZILLATOR
Video-Clip 2002


ARCHETTI - WIGET - IRMLER
Concert at Helmhaus Zürich, 2010
Art-TV


LUIGI ARCHETTI
Live at SONIC CIRCUITS FESTIVAL
Washington D.C. 2009

 

 
 

LUIGI ARCHETTI

archetti-wiget


Archetti / Wiget, 2012 concert at Theater Neumarkt, Zürich (Foto: Caspar Urban)

   

ARCHETTI-WIGET

LOW TIDE DIGITAL I
Rune Grammofon. Oslo

   

ARCHETTI-WIGET

LOW TIDE DIGITAL II
Rune Grammofon. Oslo

   

ARCHETTI-WIGET

LOW TIDE DIGITAL III
Rune Grammofon. Oslo

   

"Listening to a CD like Luigi Archetti / Bo Wiget's Low Tide Digitals, for example, you are set beautifully adrift on a becalmed sea of eerie half lit wonder; there's no sense that anything was planned, it's like the music made by two men that have found themselves stranded on a raft in the middle of the Indian Ocean and must strike up an uneasy conversation. No sense of knowing where they will end up once they have embarked upon their track's miniature voyages; neither is there the chummy feeling of "warmth" that is meant to flow like syrup between likeminded musicians; it's more the mutual suspicion that arises between two survivors who each suspect the other of planning a cannibalistic feast."
Rob Young

 

 

Luigi Archetti und Bo Wiget sind Filme- und Theatermacher, Choreographen, Performer und Bildende Künstler. Im Zentrum ihres Schaffens steht die Musik.

Luigi Archetti mit Gitarre und Elektronik und Bo Wiget mit
Cello und Elektronik bingen elektronische Musik und akustischen Instrumental-klang zusammen und verbinden die Energie von Rockmusik mit dem Geist zeitgenössischer Klassik. Mal sind das laute Soundwände, mal zerbrechlich leise Gewebe.

Schon bevor 1997 die Zusammenarbeit im Duo beginnt, sind sie in verschiedenen Band-Projekten zusammen tätig. Als einzige nicht-skandinavische Veröffentlichungen erscheinen die CDs Low Tide Digitals (2001), Low Tide Digitals II (2005) und Low Tide Digitals III (2009) auf dem Norwegischen Label rune grammofon. Auftritte an Festivals und Konzertereisen führen das Duo durch ganz Europa und nach Japan.

Seit 2003 beschäftigen sich Archetti und Wiget mit verschiedenen Video- und Performance-Projekten. Ihre Kurzfilme I Have Seen You Dancing Better Than This und Bestes Deutsches Musikvideo wurden am Internationalen Kurzfilm-festival Oberhausen 2007 und 2008 jeweils mit dem 2. Preis in der Sparte Musikvideo ausgezeichnet. Ihr Mitwirken an Tanz- und Theater-Performances brachte sie unter anderem zusammen mit Benoit Lachambre, Antonija Livingstone, Vera Mantero und Meg Stuart.
2008 gründen sie zusammen mit anderen Künstlern das Performance-Kollektiv HAPPY SYSTEMS, mit welchem sie musikalische Tanztheater-Projekte realisieren.

Aktivitäten

2010
Konzert und Soundinstallation anlässlich des Stadtsommer-Zürich.
Konzert am Festival METASONIC in Lissabon.
Ausstellung HAPPY SYSTEMim Substitut, Berlin.
Das Musik-Tanz-Theater-Stück Happy System-Ein Abend mit G. Ph. Telemann nach einer Idee von Bo Wiget wird in Zürich (Fabriktheater) und Berlin (Sophiensäle) aufgeführt.

2009
Konzerte in CH (u.a. Festival Taktlos 09, Zürich)
Im Juni erscheint die CD Low Tide Digitals III bei Rune Grammofon, Oslo.
Das Video Don’t Go Home nimmt Teil an der Swiss Competition des Festivals VideoEx in Zürich.
Das Video Some Of My Best Friends ist nominiert für den MuVi-Preis 09 an den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen.

2008
Aufführung der zweiten Version der Multimedia Performance I am a Ship im Kasko Basel.
Mitgründung der Theater/Performance Gruppe HAPPY SYSTEM, mit der das Stück Bin mein eigner Hund am Tanzhaus Zürich entsteht.Das Video Thank You hat Premiere am Festival VideoEx, Zürich.
Zum zweiten Mal zweiter Preis in der Sparte Bestes Deutsches Musikvideo am Internationalen Kurzfilmfestival Oberhausen für das Video Bestes Deutsches Musikvideo.
Konzerte in CH, D, A; Gruppenausstellung (Videos) im Rahmen von Gleiche Höhe in Wien.

2007
Arbeiten für Ekeby I-IV eine Performance-Reihe des Theater Basel im Kasko – Raum für Zeitgenössische Kunst Basel.
CD-R optimism limitierte Edition.Konzerte in CH, UK, B, NL, D
Zweiter Preis in der Sparte Bestes Deutsches Musikvideo am Internationalen Kurzfilmfestival Oberhausen für I have seen you dancing better than this.
M-CD Holiday für twisted knister Bremen, limitierte Edition.
We Can’t Keep Still hat Premiere am Film Festival Leeds, UK.2006 Mitwirken in der Improvisations-Performance Auf den Tisch, kuratiert von Meg Stuart in Wien und Salzburg.
Konzerte in Skandinavien, F, B und CH.
Es entstehen die ersten Videos für die Reihe Still Jokes in a Serious Matter sowie die erste Version der Multimedia Performance I am a Ship (Aufführung am Performance Festival Stavanger N).
Das Video I have seen you dancing better than this hat Premiere in London am Dance on Screen Festival.

2005
Zweite CD Low Tide Digitals II auf Rune Grammofon, Oslo.
Konzerte in CH, I, PL.
Live-Musik für die Tanz Performance Use von Oona Project Zürich.
Erste Aufführung des Videos Ski Shop mit eigener Live-Musik im Karbon CD-Laden in Zürich.

2004
Tournee in Skandinavien. Beginn der gemeinsamen Arbeit am Video Ski Shop.

2002–03
Konzerte in der Schweiz, in Norwegen und Frankreich.

2001
Erste CD Low Tide Digitals erscheint auf dem Norwegischen Label rune grammofon.2000 Erstes Konzert als Duo in Rom.